Essen und Trinken auf Sardinien

Die Sarden sind sehr stolz auf die Herstellung hochwertiger Lebensmittel und Weine, und wenn Sie einen Urlaub in dieser Gegend planen, sollten Sie sich das nicht entgehen lassen. Das Essen und Trinken sind eine der wichtigsten Aspekte unserer Kultur und Sie werden entdecken, wie reich und vielfältig sie ist. Die Weine haben traditionell einen hohen Alkoholgehalt, da die Trauben lange der Sonne ausgesetzt sind, was zu einer hohen Zuckerkonzentration in den Beeren führt. Die chemische Zusammensetzung des Bodens von einigen in Meernähe liegender Weinbergen kann unseren Weinen einen angenehmen mineralischen oder salzigen Nachgeschmack verleihen.

Weißweine haben einen frischen und sehr fruchtigen Geschmack und sollten gekühlt serviert werden (nicht mehr als 5-6 Grad Celsius). Er wird normalerweise zu Fischgerichten und leichten Suppen serviert, kann aber auch als Aperitif getrunken werden. Die bekanntesten Sorten sind Vermentino und Nuragus.

Die Rotweine sind sehr vollmundig, bieten aber gleichzeitig eine breite Palette an manchmal überraschenden Nachgeschmäckern. Traditionell sollte er bei Kellertemperatur (etwa 18 Grad Celsius) serviert werden und passt hervorragend zu Braten, Wurstwaren und reifem Käse. Cannonau, Monica und Carignano sind die wichtigsten Rebsorten.

Dessertweine werden durch Überreifung der Trauben auf natürliche Weise hergestellt (meist in der Sonne an Spalieren). Die auf diese Weise hergestellten Weine passen hervorragend zu unseren Desserts, meist Mandelgebäck, sind aber auch als Meditationsweine wie ein guter Portwein oder Sherry hervorragend geeignet. Nasco und Girò sind die traditionellsten Rebsorten.

Sardinien produziert auch eine interessante Vielfalt an hochwertigen Lebensmitteln, die dank der Arbeit von kleinen Landwirtschaftsbetrieben, Viehzüchtern, Fischern und familiengeführten Verarbeitungsbetrieben auf den lokalen Märkten erhältlich sind. Die Produktion in kleinem Maßstab garantiert die Natürlichkeit der Lebensmittel, auch wenn die Preise manchmal höher sind als üblich.

Die kleine Fischerei versorgt die Märkte täglich mit kleinen Mengen an Fisch, Weichtieren und Krustentieren. Die lokale Aufzucht von Seebrassen, Wolfsbarschen und Meerbarben
sorgt für größere Mengen und bessere Preise, allerdings ohne Einsatz von Futtermitteln. Thunfisch aus Carloforte, Meeräsche und Bottarga (getrocknete und gesalzene Meeräscheeier) aus Cabras, Krebse aus dem Golf von Cagliari und Langusten aus Alghero gehören zu den beliebtesten und bekanntesten Produkten und können als Ikonen unserer Fischerei- und Landwirtschaftskultur angesehen werden.

Das beste Fleisch stammt aus kleinen Betrieben, in denen die Tiere in freier Wildbahn gehalten und mit natürlichem Futter gefüttert werden. Der örtliche Markt bietet eine Vielzahl von Fleischsorten wie Schwein, Lamm, Ziege und Schaf. Einige Rassen sind geschützt und sehr selten, wie z. B. der Bue Rosso (Roter Ochse) aus dem Gebiet von Oristano, und können sehr hohe Preise erzielen, die durch das Streben nach höchster Qualität gerechtfertigt sind. Sie sollten auch auch die typischen Wurstwaren und die gewürzten Käsesorten aus kleiner Produktion probieren. Die typische Salami und der Pecorino (Schafkäse) schmecken hervorragend zu einem guten Glas Rotwein.

Zu unserer Lebensmittel- und Weinproduktion gehören auch Spezialitäten wie der Safran von San Gavino Monreale (so teuer, dass er als das Gold Sardiniens bezeichnet wird), eine Auswahl an nativen Olivenölen (extravergine) mit mittlerem Fruchtgeschmack, die sich hervorragend roh zu Gartenprodukten, Fleisch, Fisch und besonderen Brotsorten wie dem Carasau eignen, das typisch für das Landesinnere ist und im Holzofen gebacken wird.

Wir helfen Ihnen bei der Entdeckung unserer Speisen und Weine, indem wir Besuche in den besten Weingütern oder bei ausgewählten lokalen Erzeugern organisieren, kleine Kochkurse veranstalten und Ihnen die besten Restaurants und Orte empfehlen, an denen Sie authentische Erfahrungen sammeln können.

Altri post

Costa Rei, das Paradies am Meer

Costa Rei ist ein Ferienort im Süden Sardiniens, dessen Entwicklung Anfang der 1970er Jahre begann. Das Gebiet war bis in…

Bestpreisgarantie

Wir sind keine Vermittler, sondern direkte Verwalter der Villen, Ferienhäuser und Ferienwohnungen, die wir Ihnen im Süden Sardiniens anbieten. So…